Zufallsbild

phoca_thumb_l_img_3225.jpg

 

Nächste Termine

11.05.

14:00 Uhr Reinigen der Vogelstange

17:00 Uhr Prövedag

16.05. Fähnchen aufhängen
17.05.  Grünholen der Offiziere
18.05.

10:00 Uhr Zeltschmücken

19:00 Uhr Rosenmachen

 

 

Am Montag, dem 31. Oktober war es mal wieder so weit, die traditionelle Generalversammlung stand auf dem Plan.

Mit der Generalversammlung, kurz auch „GV“ genannt, endet das „alte“ Geschäftsjahr und mit der Entlastung sowie Neu bzw. Wiederwahlen des Vorstandes beginnt zudem das „neue“ Geschäftsjahr.

 

Wer im Vorfeld die Lauscher aufgestellt hat, wusste bereits, dass auf es dieser GV einige Veränderungen im Vorstand geben wird.

Aber dazu gleich noch mehr…

Gegen 19:45 Uhr ertönte das altbekannte Lied „After the Fire“ und mit großem Applaus eröffnete Vorsitzender Fabian Meyer die Generalversammlung 2022.

Ganz besonders begrüßte Fabian unseren amtierenden König Pascal Termühlen, unseren diesjährigen Silberkönig Bernd Hüntemann sowie unseren Bürgermeister Berthold Bültgerds.

Außerdem die Abordnungen der Wettringen Schützenvereine und den Dachverbandsvorsitzenden Norbert „Nappo“ Frohoff sowie den Vertreter der freien Presse unseren ehemaligen König Herbert Göcke.

 

Neuaufnahmen:

Das der JSV bei weitem nicht vom Aussterben bedroht ist, zeigt die Anzahl von 32 Neumitgliedern, die bis zur Generalversammlung eingetreten sind.
Eine Wahnsinns Zahl!! Die Mitgliederzahl beträgt somit nach der Versammlung 284 Mitglieder.

 

Berichte:

Es folge der Geschäftsbericht des Schriftführers (Simon Dirks), der Bericht des ersten Vorsitzenden (Fabian Meyer), das Kassenbericht des Kassierers (Max Krümpel), sowieso der Bericht der Kassenprüfer (Henry Kaulingfrecks und Dennis Niemeyer).

Die Berichte vielen leider mager aus, da uns das Coronavirus noch immer in Griff hatte.

Die erste nennenswerte Veranstaltung war die Ostermontagsversammlung sowie unser grandioses Schützenfest.

 

 

Neuer Festwirt, Dankeschön an Gaststätte Niehues-Winter

  

Nun kam Fabian zu einem Punkt, der für unseren Verein schon ein Stück Veränderung bedeutet.

Mecki und Herrmann Niehues-Winter haben uns schon im letzten Jahr mitgeteilt, dass das Schützenfest in diesem Jahr das letzte sein wird, welches sie als unser Festwirt ausrichten werden.


Dies war für uns erstmal ein Schock, wir können jedoch die Entscheidung nachvollziehen und können auch sagen, dass Mecki und Herrmann immer sehr offen mit uns umgegangen sind, wenn es um dieses Thema ging, was auch nicht immer selbstverständlich ist!

Was uns sehr freut, ist die Zusage, dass wir auch weiterhin unser Festzelt am Haverkamp in der Wiese aufstellen dürfen. Dafür schon einmal vielen Dank!

 

Es ging nun darum einen neuen Festwirt für unser Schützenfest zu suchen.

Wir haben selbstverständlich als erstes mit allen Wettringer Wirten gesprochen, die Erfahrung mit solchen Veranstaltungen haben.

Bei diesen sehr offenen und freundlichen Gesprächen, stellte sich jedoch schnell heraus, dass kein Wettringer Wirt unser Schützenfest ausrichten möchte.

Als größtes Argument haben wir immer wieder die schwierige Personalsituation zu hören bekommen, sodass wir die Entscheidung der Wettringer Wirte zu 100% nachvollziehen können.

 

Trotz dieser Herausforderungen haben wir es geschafft einen neuen Festwirt für unser Schützenfest zu finden.


Unser neuer Festwirt heißt Michael Korte von Getränke Korte.

 

Wir haben sehr positive Gespräche mit Michael geführt und konnten uns selbst auf dem Schützenfest in Rothenberge von seiner Arbeit überzeugen.

 

Hier ist Michael seit diesem Jahr ebenfalls neuer Festwirt.

 

Das Michael richtig Bock auf unser Schützenfest hat, zeigt, dass er jetzt schon ein Kellner Team für das nächste Jahr zusammen hat. Weiter ist er in diesem Jahr unserer Einladung gefolgt und hat sich beim diesjährigen Schützenfest selbst einen Überblick verschafft und war begeistert.

 

Ich darf euch allen an dieser Stelle herzliche Grüße von Michael ausrichten und er freut sich sehr auf die Zusammenarbeit mit dem JSV.

 

Wer noch Fragen zu diesem Thema hat, darf den Vorstand jederzeit ansprechen.

 

Verabschiedung:

Hier kamen wir nun zum traurigsten Moment der GV.
Drei bzw. vier wirklich altgediente Vorstandsmitglieder haben sich dazu entschieden, sich nicht wieder zur Wahl aufstellen zu lassen.

  

 

 

 

Unser Langjähriger Zeugwart Jan Lütke-Wenning
Unser ehemaliger Schriftführer und Beisitzer Benne Bruning
Unser zweiter Vorsitzender Tim Lütke-Wenning
Und unser erster Vorsitzender Fabian Meyer

 

Beginnen wir mit unserem Benne Bruning

Auf der Generalversammlung 2013 wurde Benne zum Kassenprüfer gewählt.

In seinem ersten Jahr konnte er sich sehr gut in die zeitintensive und anstrengende Vorstandsarbeit einleben.

Ein Jahr später wurde Benne dann auf der Generalversammlung zum Schriftführer

gewählt und hatte diesen Posten dann bis zur GV 2018 inne.

 

Auf der GV hat er den Posten abgegeben und bis zum heutigen Tage weiter als Beisitzer im Vorstand

gearbeitet.

 

Aber auch den ein oder anderen Offiziersposten hat er bekleidet, wie im Jahre 2015 den 2. Fähnrich oder als 1.Leutnant im Jahr 2016 und 2017.

 

Benne hat viele aktive Vorstandsjahre auf dem Buckel und konnte

dementsprechend einiges an Erfahrung auf diversen JSV-Veranstaltungen

sammeln und diese auch in den letzten Monaten weitergeben!

 

So war er in vielen Orga-Teams wie z.B. das Flunkyballturnier oder der Straßenmeisterschaft zu

Hause.

 

Der nächste im Bunde ist Jan Lütke-Wenning

 

Auch er hat seine Entscheidung getroffen, ach 9 Jahren JSV Vorstandsarbeit sagt Jan nun ebenfalls Lebwohl.


Auf der JSV-Generalversammlung im Jahr 2013 wurde Jan zunächst als Kassenprüfer

gewählt und seitdem war er fester Bestandteil des Vorstandes als Beisitzer

und seit der GV 2018 als Zeugwart.

 

Auch als schneidiger Offizier hat er in den vergangenen Jahren einiges erlebt.

 

Zunächst im Jahr 2013 als 2.Leutnant und ab da haben dich die

Offiziersposten nicht mehr losgelassen.

Jan hat bis ins Jahr 2019 jedes Jahr einen Offiziersposten bekleidet

2014 2. Leutnant
2015 Major
2016 2. Adjutant
2017&2018 1. Adjutant

und 2019 Tambourmajor

 

Der dritte im Bunde ist Tim Lütke-Wenning

 

Tim hat die Vorstandsarbeit in vollen Zügen genossen.
In seinen 8 Jahren im Vorstand des JSV, hast er keine Vorstandssitzung verpasst.

Wahnsinn!

Gestartet ist seine JSV-Karriere auf der Generalversammlung 2014, bei der er

zum Kassenprüfer gewählt worden ist.

 

In den folgenden drei Jahren wurde er dann zum Beisitzer gewählt und auf der GV 2018 wurde Tim dann zum 2. Vorsitzenden gewählt und hat diesen Posten bis zur GV bekleidet.

 

Seine Weitsicht und ruhige Art waren in diesen Jahren ein echter Zugewinn für den Vorstand des JSV.

Auch Tim, hat sich den ein oder anderen Offiziersposten ersteigert.

Los ging es im Jahr 2011 als Damenoffizier.

Gefolgt vom Fourier im Jahr 2013, hier war er zusammen mit seinem Kumpel Krone unterwegs und hat den Verein nochmal ganz anders kennengelernt.

In diesem Jahr war er dann noch einmal als Scheffe unterwegs und hat für Recht und Ordnung gesorgt.

 

 

Der letzte im Bunde ist Fabian Meyer

Fabian wurde eigentlich schon auf der GV 2018 verabschiedet.

Nachdem der Vorsitzende Tobias Hagemann dem Vorstand mitgeteilt hat 2019 aufzuhören, haben wir uns intensiv Gedanken gemacht und Fabian hat daraufhin an der GV 2019 die Führung übernommen.

Fabian Jahr 2011 in den Vorstand gewählt worden.

Zunächst als Kassenprüfer und im Jahr darauf als Beisitzer. Schnell wurde klar, dass für höhere Aufgaben im JSV berufen ist, woraufhin er auf der Generalversammlung 2013 zum 2. Vorsitzenden

gewählt wurde.
Diesen geschäftsführenden Vorstandsposten hatte Fabian bis 2018 inne. Also stolze fünf Jahre!

Eine wichtige Eigenschaft war für uns aus dem Vorstand

Seine ruhige Art und Weise, er war oftmals der Fels in der Brandung.

 

Im Jahr 2019 wurde Fabian dann zum 1. Vorsitzenden gewählt, leider kam kurz danach das Corona Virus und hat unser aller Leben auf dem Kopf gestellt.

Hier ist nochmal ein besonderer Dank an allen vieren auszusprechen, ihr habt den Verein geleitet und gestaltet. Ohne euch wäre der JSV nicht da, wo er jetzt ist.

 

  

 

Nachdem die 4 verabschiedet wurden, war der Verein führungslos.

Es musste also ein Wahlleiter bestimmt werden und das ließ Matthias „Tiger“ Krümpel sich nicht nehmen. Wer kann schon von sich behaupten, sein Patenkind als 1. Vorsitzenden des Junggesellen Schützenverein Wettringen von 1651 e.V. vorzustellen.

Somit wurde Max Krümpel als Nachfolger von Fabian Meyer vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

  

 

 

 

Gegen 22:45 Uhr beendete Max die Generalversammlung 2021/2022 traditionell mit dem Lied „Schüttrie is fein“beendet.

 

 

 

 

  

Der neue Vorstand für das Geschäftsjahr 2022/2023

1.Vorsitzender Max Krümpel
2.Vorsitzender Mattes Stein
Kassierer Thomas Diesen
Schriftführer Simon Dirks
Zeugwart Nils Strotmeier
1. Beisitzer Marius Ipe
2. Beisitzer Alexander Schmees
3. Beisitzer Florian Strotmeier
4. Beisitzer Lennard Oskamp
5. Beisitzer Akim Ewering
6. Beisitzer Henry Kaulingfrecks
1. Kassenprüfer Dennis Niemeyer
2. Kassenprüfer Noel Koers
König Pascal Termühlen
Oberst David Musolf
Major René Kronfeld

Top nächste Termine

  • 12.2022 Stephanus steinigen
  • 01.2023 Brauchtumsabend, gen. Bärentanz
  • 04.2023 Ostermontagsversammlung
  • 05.2023 Ortskaiserschießen in Maxhafen
  • 05.2023 JSV Schützenfest